Weitere Schulbesuche an der Sunshine Coast

Am nächsten Tag habe ich die Mountain Creek State High School besucht und dort eine unserer Schülerinnen wiedergetroffen. Sie ist mittlerweile seit einem halben Jahr an der Schule und hat noch ein weiteres halbes Jahr vor sich. Sie strahlte über das ganze Gesicht und man hat ihr angesehen, wie gut es ihr gefällt. Das Deutschsprechen fiel ihr schon schwer und im Englischen klang sie wie ein richtiges Aussie Girl. Die Schule liegt gleich hinter Mooloolaba, unweit des dortigen Strandes. Sie ist eine der wenigen staatlichen Schulen in Queensland, an denen es regulären Spanischunterricht gibt. Die Schule ist mit 2.000 Schülern so groß, dass in zwei Schichten unterrichtet wird. Der Campus ist riesig, aber alles verteilt sich sehr gut und man merkt nie wirklich, dass es so viele Schüler gibt. Im Bereich Sport gibt es starke Teams im Rugby, Volleyball und Basketball. Die Schule hat außerdem einen eigenen Swimming Pool.

Im Anschluss bin ich zum Chancellor State College gefahren. Auch diese Schule gehört zu den größten an der Sunshine Coast. Sie liegt in Sippy Downs, direkt neben der Universität. Die Nähe zur Uni zahlt sich aus – die Schule kann deren Einrichtungen und Anlagen mitbenutzen (z.B. den großen modernen Sportplatz oder den Swimming Pool). Das Chancellor State College hat mich vor allem durch seine moderne Ausstattung beeindruckt. Im Bereich Naturwissenschaften und Mathe ist die Schule besonders stark und hat zahlreiche Auszeichnungen für ihr akademisches Programm erhalten. Auch hier wird das Fach Drama angeboten und es gibt es ein richtiges Theater mit Kassenhäuschen, das für Aufführungen benutzt wird. Durch die Nähe zur Uni gibt es eine hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und mit dem Bus ist man innerhalb von 10 Minuten am nächsten Strand. Viele Gastfamilien wohnen außerdem in Strandnähe. Das Chancellor State College hat ein Fußball-Exzellenz-Programm und auch das Fach Marine Science wird hier unterrichtet.

Bild 1

Die letzte Schule, die ich besucht habe, war die Maroochydore State High School. Hier gibt es ein Biotechnology Excellence Program. Die Schule war die erste der Welt, die im eigenen Labor Pflanzenzellen gezüchtet hat.  Marine Studies bietet die Schule ebenfalls an und das Fach Surfen. Als ich dort war, haben die neuen Schüler zur Vorbereitung auf das erste Surftraining ein Erste-Hilfe-Training erhalten. Bis zum nächsten Strand sind es 2 Kilometer und die meisten Gastfamilien wohnen fußläufig zur Schule (die weiteste Entfernung sind ca. 20 Minuten mit dem Bus).

Bevor es zurück nach Deutschland ging, habe ich noch das Örtchen Noosa Heads und den dortigen Nationalpark besucht. Was für ein schönes Fleckchen Erde! Es gibt im Nationalpark einen Weg, der direkt an der Küste entlang führt. Auf der anderen Seite grenzt er an den Regenwald. Wer Glück (und Zeit hat), kann hier an einem Tag Wale und Koalas sehen. So viel Glück hatte ich nicht, ich muss wohl wiederkommen!

Ihr seid neugierig geworden und möchtet auch an den Stränden der Sunshine Coast surfen? Dann kommt gerne bei uns vorbei und lasst euch von uns beraten. Mehr über Hausch & Partner erfahrt ihr unter www.hauschundpartner.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s